Menu

Alltägliches Stylen der Haare – wie vermeiden Sie Beschädigungen?


Toupieren der Haare, dichtes Zusammenbinden, verschiedene Eingriffe mit hohe Temperaturen oder starke Kosmetikprodukte zum Haarstyling – das sind die größten Feinde der Haare. Sie mögen auch keine komedogenen Substanzen und keine Alkohole, weil sie das richtige Funktionieren der Haut unmöglich machen.haarpflege.jpg

Im Alltag sollten Sie sich für solche Frisuren entscheiden, die keine extremen Temperaturen und keine starken Hairstyling-Produkte (mit Alkohol in der Zusammensetzung) verlangen. Es wäre eigentlich perfekt, auf das Modellieren der Haare ganz zu verzichten. Das ist möglich, wenn Sie nur eine gute Frisur besitzen, die an Ihre Gesichtsform und den Haartyp (also Volumen, Kondition und Form) angepasst ist. Der ideale Schnitt beschleunigt und erleichtert das Stylen der Haare, oder erlaubt sogar, darauf zu verzichten. Eine Frisur, die eine natürliche Schönheit der Haare betont und gleichzeitig wenig Zeit für das Stylen sowie keine zusätzlichen Eingriffe verlangt, ist besonders praktisch. Eine solche Frisur ermöglicht zudem die beste Haarpflege und garantiert den Haaren die Gesundheit.

Bei der Wahl des idealen Schnitts, der an die Gesichtsform und die Figur angepasst ist, berücksichtigen Sie vor allem das Volumen der Haare. Andere Frisuren passen doch zum feinen und dünnen Haar. Andere Frisuren passen zum dünnen aber dichten Haar. Und andere Frisuren passen zum dicken und starken Haar. Das Volumen gehört also zu den wichtigsten Kriterien, die Sie im Rücksicht nehmen sollen.

Wenn Sie lange und gesunde Haare besitzen, können Sie mit ihnen eigentlich alles machen. Sie können beispielsweise zahlreiche Haarknoten schaffen, die Haarsträhnen zum (nicht zu dichten!) Pferdeschwanz zusammenbinden oder die immer modischen und überzeitlichen Zöpfe flechten. Es gibt eine ganz Palette der Möglichkeiten!

Mögen Sie gerade und geschmeidige Haare? Überlegen Sie aber mehrmals, bevor Sie nach der Haarglätter greifen. Es wäre bestimmt besser, die Rundbürste und den Haartrockner anzuwenden. Auf diese Art und Weise verursachen Sie den Haaren weniger Schäden. Wenn Sie den Effekt noch verstärken wollen, können Sie zusätzlich spezielle Kosmetikprodukte anwenden. Wählen Sie aber die möglichst milden und natürlichen Präparate aus.

Wenn Sie von lockigen oder gewellten Haaren träumen, müssen Sie nicht sofort nach einem Lockenstab oder anderen ähnlichen Gerät greifen. Wickeln Sie die Haarsträhnen auf Schaumlockenwickler oder selbstgemachte Papilloten aus Papiertaschentüchern auf. Sie können ebenfalls aus Haaren die sog. Schnecken machen und am Kopfwirbel hochstecken. Der Lockenstab ist nicht mehr nötig.